Featured post

Neon Party 2017 Advents Aktion

Freut euch auf die 2. Neon Party!

  • Lichteffekte mit 20.000 Watt UV-Licht – Lichtschutzfaktor 100 wird empfohlen.
  • Musik von DJ DMF, bekannt aus der Stuttgarter Clubszene.
  • Leuchtet mit uns und lasst euch von unserem Schminkteam mit Neonfarben bemalen.
  • Die längste Theke der Region wartet auf euch mit UV-Getränken
  • Außerdem gibt einen Preis für das beste Neon-Kostüm

Hier bis 31.12.16 Karten zum Aktionspreis von 5€ vorbestellen

Neon Party

Karten für unsere Neon Party 2017 vorbestellen

Eintritt ab 18 Jahre

Erneut voll ins Schwarze getroffen!

Das noch neue Konzertformat “Erlebnismusik” des Musikvereins Stammheim hat auch bei der zweiten Auflage voll ins Schwarze getroffen.
Calw-Stammheim. Das Foyer des Maria von Linden-Gymnasiums war bis auf den letzten Platz mit erwartungsfrohen Zuschauern besetzt. Und sie wurden für ihr Kommen mehr als belohnt. Im Gegensatz zu einem Konzert in der Gemeindehalle, wo zwischen Publikum im Saal und Kapelle auf der Bühne doch eine gewisse Distanz herrscht, sind sich im Rund des Forums am Stammheimer Gymnasium die Akteure und ihr Publikum ganz nah, was eine andere, besondere Atmosphäre schafft. Kurzweilig und unterhaltend – so war in der Ankündigung zu lesen, und man darf absolut das Attribut “überraschend” anfügen.

Exzentrischer Maestro

Dass die Trachten- wie auch die Jugendkapelle des Musikverein Stammheim im Wortsinne ausgezeichnete Ensembles sind, ist bekannt. Dass sie auch überaus kreativ das humoristische Potential in ihren Reihen in überraschende Einlagen umsetzen können, war am Sonntag zu erleben. So war das “Luftpumpen-Orchester” unter der Leitung des exzentrischen Maestros Matthias Auch, das theatralisch von Vangelis‘ Kolumbus-Hymne begleitet über die Treppen des Forums einmarschierte, ein bejubeltes Highlight.
Christoph Visel überraschte mit der Gabe, zwei Trompeten und zwei Posaunen, die von seinen Kollegen im Brass-Sextett geblasen wurden, mit seinen Händen und Füßen zu spielen. Und Kapellmeister Michael Schanz, der auch als Schlagzeug- und Rhythmuslehrer aktiv ist, hat zusammen mit den Schlagzeugern Dennis Härdter, Marius Härdter sowie Arian Furthmüller Percussion mit Basketbällen und Besen aufs Forumparkett gezaubert.
Christin Gröbner, Anna-Lena Fetzer und Lena Vette steuerten mit bunten Bechern und in magisches Licht getaucht den Rhythmus zum “Cup-Song” der Jugendkapelle bei. Die Rhythmus-AG der Stammheimer Grundschule outete sich klatschend als eine Riege “Kleiner Drummer” und sorgte mit ihren Cajons für das “Latin”-Feeling beim Titel  ”La Bamba” der Jugendkapelle unter der Leitung von Matthias Heldmayer.
Die Klasse 4 der Stammheimer Grundschule, deren Lehrerin Ute Schumacher in der Trachtenkapelle als Flötistin aktiv ist, hatte ebenfalls zwei große Auftritte. Zu Beginn bildeten sie die Kulisse als streitbare Piraten zur Filmmusik aus “Fluch der Karibik – Am Ende der Welt”, den die Trachtenkapelle, dirigiert von Michael Schanz und auf der Leinwand begleitet von einer LEGO-Adaption des Filmgeschehens, zu Gehör brachte.

Kleine Michaels Jacksons

Als Schlussakt des abwechslungsreichen und vielbeklatschten Programms boten die Grundschüler als lauter kleine Michaels Jacksons in düsterer Aktion zu “Smooth Criminal”, gespielt von der Trachtenkapelle, Szenen aus dem Musikvideo zu diesem Titel live im Forum. Dazu gab‘s eine weitere Überraschung auf der Leinwand. Die Kinder hatten im Vorfeld der Erlebnismusik, unterstützt von einigen versierten Musikern, ihren eigenen Clip zu diesem Titel im urigen Ambiente des Holzbronner “Krabbanescht” gedreht.
Mit den Titeln “Toccata Rock”, einer rockigen Adaption des Bach-Originals, und einem Medley aus dem Film “Blues Brothers” bewies die Trachtenkapelle einmal mehr ihre Klasse im Genre konzertante Blasmusik. Die Zugabe sorgte für Gänsehaut im Publikum. Die Saxophonisten Stefanie Härdter und Jörg Fetzer und Ute Schumacher mit der Flöte setzten zusammen mit der Trachtenkapelle einen emotionalen Höhepunkt unter ein anspruchsvolles, überraschendes und abwechslungsreiches Musik-Erlebnis mit dem Titel “I can I will” von Udo Jürgens.

Hier gehts zum Artikel auf Schwarzwälder-Bote.de

Die Rhythmus-AG der Stammheimer Grundschule outete sich als eine Riege "Kleiner Drummer". Das das "Luftpumpen-Orchester" wurde bejubelt. Fotos: Tröger Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Rhythmus-AG der Stammheimer Grundschule outete sich als eine Riege “Kleiner Drummer”. Das das “Luftpumpen-Orchester” wurde bejubelt. Fotos: Tröger Foto: Schwarzwälder-Bote