Tanzorchester

Anfangs der 70er Jahre tat sich im Musikverein einiges: 1973 wurde nach der Trachtenkapelle und der Jugendkapelle aus dem eher locker zusammengestellten „Gloria Schau Orchester“ das Tanzorchester ins Leben gerufen – die dritte Besetzung des Musikverein Stammheims. Die jungen Musikerinnen und Musiker legten den Schwerpunkt vor allem auf Unterhaltungs- und Tanzmusik, dementsprechend wurde auch umgangssprachlich immer nur „Tanzkapelle“ gesagt. Mit dem Beginn der Faschingsveranstaltung 1975 rückte das Tanzorchester zusehends mehr in die Öffentlichkeit. Es folgten daraufhin vermehrt Auftritte in Nah und Fern.Hermann Kuonath war viele Jahre für die musikalische Leitung verantwortlich. Legendär waren in den 80ziger-Jahren die Fuchsen-Fasneten in Dachtel und die Abschlussfahrten des Reisebüros Volz, bei der es u.a. auch zu einem Auftritt zusammen mit Marianne & Michael kam.
1991 übernahm Jörg Fetzer, der seit den ersten Tagen als Musiker im Tanzorchester mitspielte, als Frontman die Leitung der “Stammheimer“. Jochen Bechtold hat 2003 das Ruder übernommen. Bei Reisen in das benachbarte Ausland wurde das Tanzorchester auch international bekannt. Die weiteste Reise führte 1996 nach Südafrika. Dem mit der Zeit sich wandelnden Musikgeschmack, von Tanz- auf Partymusik, folgten die „Stammheimer“ und konnten so für sehr gute Stimmung bei den Auftritten sorgen.

Kultstatus hatten “Die Party“ am Faschingssamstag sowie “Die deutsche Schlagernacht“ am Rosenmontag. Auftritte bei diversen Zelt- und Straßenfesten wurden und werden immer wieder gerne wahrgenommen. Ein Highlight war hierbei sicherlich der Auftritt auf dem Cannstatter Wasen. Regelmäßig, alle 5 Jahre, fährt die dritte Besetzung des Musikvereins nach Werenzhain ins Brandenburger Land, wo nach wie vor noch bei den Auftritten sehr intensiv getanzt wird. Das 40-jährige Bestehen wurde im November 2013 mit der Musik aus 40 Jahren Tanzorchester gefeiert. Sehr viele ehemalige TO‘ler folgten der Einladung zum Feiern und konnten, wenn sie wollten, noch einmal mitspielen und zeigen, dass sie nichts verlernt haben. Jürgen Schneider, der letzte „Mohikaner“ aus dem Gründungsjahr des Tanzorchesters, ist noch aktiv und wurde für seine langjährige Tätigkeit geehrt: Er bekam als Dank für 40 Jahre TO den bisher nur einmal verliehenen TO-Schal, von seinen TO’lern überreicht. Der Höhepunkt der letzten Jahre war zweifellos eine Reise nach Kreta, von der noch immer in den höchsten Tönen geschwärmt wird. Dort konnten die „Stammheimer“ in teilweise hochklassigen Hotels ihr Repertoire zum Besten geben.

 Dirigent: Jochen Bechtold
Saxophon
Härdter, Stefanie
Frank, Thomas
Wilhelmi, Norbert
Trompete
Auch, Matthias
Dingler, Jörg

Posaune
Heldmayer, Matthias
Roller, Felix
Visel, Christoph
Schlagzeug
Heldmayer, Simon
Schlicht, Julian
Weiss, Ralf
E-Gitarre & Bass
Kuonath, Hartmut
Thurm, Thomas
Keyboard
Schneider, Jürgen